Babys erste Schuhe: Worauf muss geachtet werden?

Mit den ersten Gehversuchen stellen sich Eltern die Frage, ob sie ihrem Baby die ersten Schuhe kaufen bzw. anziehen sollen. Für ein gesundes Wachstum der Füße ist das Barfußlaufen essenziell, allerdings nur in den eigenen vier Wänden. Geht es auf die Straße, muss vernünftiges Schuhwerk her. Doch wann ist eigentlich der richtige Zeitpunkt dafür und wie lange es dauert, bis das Kind aus einer Größe herauswächst?

Die Knochen und Knorpel von Babys sind noch so weich, dass diese nicht spüren, ob ihre ersten Schuhe richtig passen. Geschweige denn, wenn sie zu groß oder zu klein sind. Deshalb ist es die Aufgabe der Eltern, beim Kauf der ersten Schuhe auf wichtige Details zu achten. Welche das sind und was man bedenken sollte, wenn das Baby laufen lernt, möchten wir an dieser Stelle einmal genauer erläutern.

Wenn das Baby laufen lernt

Damit sich die Füße richtig entwickeln und das Kind vernünftig gehen lernt, sollten Eltern ein paar Hinweise beachten, wie etwa:

  • Babys entscheiden von alleine, wann sie laufen wollen, daher sollten die ersten Versuche niemals erzwungen werden.
  • Natürlich kann ein Anreiz geschaffen werden, um das Laufen zu fördern – zum Beispiel mit einem geliebten Spielzeug, das vor ein Kind gelegt wird.
  • Ebenso können die Kleinen beim Laufen unterstützt werden, indem ihnen beispielsweise eine Hand gereicht wird.

Ab welchem Alter sind Babyschuhe sinnvoll?

Da jedes Baby unterschiedlich schnell laufen lernt, gibt es keinen festen Zeitpunkt, wann die ersten Schuhe gekauft werden können. Sinnvoll sind diese dann, wenn ein Kind auf eigenen Füßen stehen kann und erste Gehversuche auf dem Bürgersteig machen möchte. Heutzutage gibt es eine große Auswahl an Kinderschuhen im Internet. Für die erste Anprobe gibt es folgende Tipps:

  1. Der Daumentest ist keine Garantie dafür, dass der Schuh richtig passt, denn kleine Kinder ziehen gerne ihre Zehen bei der Anprobe an.
  2. Wichtig ist in jedem Fall, dass sich die Zehen in alle Richtungen ausstrecken können und der Fuß einen festen Halt hat.
  3. Die Schuhsohle sollte weich und biegsam sein, damit die Füße bei den ersten Gehversuchen richtig abrollen können.

Wenn der Schuh zu klein wird

Stellt sich nun die Frage, woran Eltern erkennen können, dass die Schuhe zu klein geworden sind? Dafür gibt es folgende Faustregel: Experten gehen davon aus, dass auf drei Zentimeter Körpergröße der Fuß um einen halben Zentimeter wächst. Zudem wird geraten, die Schuhgröße von Kindern alle zwei Monate nachzumessen, um herauszufinden, ob die Füße schon wieder größer geworden sind.

Weiterführende Artikel...
    ...nee, da passt nix.

Antworten

Schreib eine Leserreaktion

* Pflichtfeld, ¹ wird nicht angezeigt

For spam filtering purposes, please copy the number 8865 to the field below: