Hamster

Papa Rick & Baby Tim

Es heißt ja immer, Kinder sollen Haustiere haben. Um Verantwortung zu lernen oder was weiß ich. Obwohl ich da generell sogar zustimmen würde, hatte ich im konkreten Fall unseres Tims allerdings vorbehalte. A) ist er noch zu klein und B) will ich mir die Wohnung nicht mit soviel Kleinkram vollstellen, weil abzusehen ist, dass wir mittelfristig das Land verlassen werden.
Das hatte ich mit der Frau auch genau so diskutiert und wir waren übereingekommen, keine Haustiere in die Wohnung zu holen.

Gestern hat sie dann zwei Hamster gekauft.

Deren Käfig ist nun im Wohnzimmer und sie schlafen. Tim findet die super, putzig, und hat ihnen schon ganz viel von Mama und Daddy erzählt. Die Frau hat eine ganze Weile mit ihnen gespielt, sie rausgenommen, um den Tisch rennen lassen und findet sie auch toll. Dabei hätten wir uns mal schlaulesen sollen, denn beim Hamster-Freund steht ja ganz klar, dass Hamster für Kinder ungeeignet sein, da nachtaktiv. Außerdem soll man sie nicht zu zweit halten, weil sie sich dann gegenseitig auffressen.
Nunja, jetzt sind sie jedenfalls hier. Und eigentlich sind sie ja auch ganz süß. Aber irgendwann werden sie sterben, und das kann dann bitte die Frau unserem kleinen Tim erklären. Das dauert aber hoffentlich noch eine Weile. Inzwischen werde ich mich auch noch mit ihnen anfreunden.

P.S. Die folgende Nacht hab ich kaum geschlafen. Die Hamster machen zu viel Krach.

Weiterführende Artikel...
    ...nee, da passt nix.

Antworten

Schreib eine Leserreaktion

* Pflichtfeld, ¹ wird nicht angezeigt

For spam filtering purposes, please copy the number 5191 to the field below: