Babyschlafsack oder Decke?

Eine oft gestellte Frage frisch gebackener Eltern, ist, ob ihr Sproß mit einer Decke oder einem Schlafsack zu Bett gehen soll. Die Schlafdauer und die -phasen eines Neugeborenen sind sehr wichtig für die geistige, körperliche und soziale Entwicklung. Doch wie sehr wird nun der Schlaf von einer Decke oder Babyschlafsack beeinflusst? Die Sorgen junger Mütter, etwas falsch zu machen, sind verständlich groß. Schließlich wollen sie nur das Beste für ihr Kind.

Vor- und Nachteile einer Decke

Eine Decke bringt einige Gefahren mit sich. Zum allererst besteht die Gefahr, dass das Baby sich die Decke über den Kopf zieht und daran ersticken könnte. Neugeborene bewegen sich zu dem noch sehr viel im Schlaf und strampeln herum. Hierbei ziehen sie auch an der Decke. Diese verrutscht dadurch, so dass beispielsweise die Füße nicht mehr bedeckt sind. Vielleicht beginnt Baby zu frieren, wacht auf und fängt an zu schreien. Dass es dann nicht leicht sein wird, es wieder zu beruhigen, weißt du sicher selbst am besten.
Ein Vorteil der Decke ist jedoch, dass sich die Kinder im frühen Kindesalter nicht umgewöhnen müssen. Die Decke ist ihnen dann schon vertraut und sie fühlen sich wohl.

Der Babyschlafsack

Viele Eltern bevorzugen für ihre Neugeborenen Babyschlafsäcke, gerade in der kalten Jahreszeit. Die Vorteile liegen auf der Hand. Baby ist die ganze Nacht bedeckt, egal wie sehr es strampelt. Ihm ist somit warm, während des gesamtes Schlafes. Mit dieser Sicherheit kannst du auch für eine angenehmere Raumtemperatur in der Nacht sorgen. Vor allem fühlen sich die Kleinen in einem Babyschlafsack durch das Gefühl der Enge geschützt und geborgen. Ein großer Vorteil für dich ist, dass Babys durch den erholsamen Schlaf weniger schreien. So hat die gesamte Familie mehr von der Nachtruhe.

Auch beim Babyschlafsack gibt es jedoch einiges zu beachten. Besonders groß sind die Unterschiede zwischen den Winter- und Sommermonaten. Die Schlafsäcke für die kalte Jahreszeit sind extra gefüttert. Die Babyschlafsäcke für den Sommer bestehen meist nur aus einem sehr dünnen Stoff, so dass das Neugeborene weder schwitzt noch friert.

Wenn du unsicher bist, probier den Schlafsack einfach einmal aus. Ab 20,00 EUR sind sie auch gar nicht so teuer.

Weiterführende Artikel...
    ...nee, da passt nix.

Antworten

Schreib eine Leserreaktion

* Pflichtfeld, ¹ wird nicht angezeigt

For spam filtering purposes, please copy the number 7141 to the field below: