Die Geburt unseres Sonnenscheins

Schon seit mehr als drei Jahren hatten mein Mann und ich versucht, unseren sehnlichen Wunsch nach einem Kind zu erfüllen. Wir dachten schon, es wird nichts, da hatte es dann doch geklappt. Während einer Routineuntersuchung beim Frauenarzt wurde festgestellte, dass ich schwanger sei. Unsere Freude war unbeschreiblich groß.

In den Folgewochen taten wir alles, was werdende Eltern so tun. Richteten ein Kinderzimmer ein, kauften Babysachen und besuchten einen Geburtsvorbereitungskurs. Alles gemeinsam. Als dann der Geburtstermin nahte, nahm mein Mann sich Urlaub, um immer bei mir zu sein.
Ich habe in einem modernen Geburtshaus entbunden. Alles ging ziemlich schnell. Zuhause war die Fruchtblase geplatzt, wir fuhren in das Geburtshaus und drei Stunden später war unsere kleine Emily da. Mein Mann hat während der Geburt gefilmt und wir sind noch am selben Tag nach Hause. Dort hat mich meine Mutter in der ersten Woche nach der Geburt unterstützt.

Emily ist unser Sonnenschein und hat unser Leben von Grund auf umgekrempelt. Wir sind die glücklichste Familie der Welt! Unsere Tochter ist ein liebes und fröhliches Mädchen, das jetzt die ersten Laute von sich gibt und uns anlächelt. Für meinen Mann und mich besteht der Sinn unseres Lebens jetzt darin, uns liebevoll um unser Kind zu kümmern und ihm die ganze Aufmerksamkeit zu schenken.

Jana (31), Potsdam

Weiterführende Artikel...

Antworten

Schreib eine Leserreaktion

* Pflichtfeld, ¹ wird nicht angezeigt

For spam filtering purposes, please copy the number 2146 to the field below: