Homage an den Schnuller!

Gerade vor der Geburt des ersten Kindes sind viele werdende Eltern unsicher, ob Baby den Schnuller braucht oder nicht. Einigen Eltern ist die Vorstellung eines ständig nuckelnden Kleinkindes zuwider, sie lehnen den Schnuller dann von vornherein ab. Wenn das Baby dann da ist und die Nacht zum Tag macht, sind diese guten Vorsätze oft wie weggeblasen. Und das ist gut so!

Schnuller- ja oder nein?
Das Thema Schnuller solltest du ganz entspannt sehen. Babys besitzen nun mal einen ausgeprägten Saugreflex, sie lieben das Nuckeln und es beruhigt sie. Babys, die keinen Schnuller bekommen, saugen dann eben am Daumen, was für die Haut des Daumens auch nicht gerade gut ist. Der Einwand, dass Saugen am Schnuller zu Kieferfehlstellungen führen kann, ist so nicht haltbar. Denn der Schnuller besteht aus weichem Material: Um den Kiefer zu verformen, müsste das Baby jahrelang, bei Tag und Nacht, den Schnuller im Mund haben. Da richtet der harte Daumen mehr Schaden an.

Auch die Angst, später dem Kleinkind das Nuckeln nicht abgewöhnen zu können, ist unbegründet: Spätestens im Kindergarten, wenn andere Kinder über das “Schnullermännlein” lachen, verzichten die Kidis von selbst darauf. Und was ist schon dabei, wenn die Kleinen auch nach dem Schulbeginn den Schnuller zum Einschlafen brauchen, die zehn Minuten am Abend schaden Keinem. Und wenn die erste Klassenfahrt mit Übernachtung ansteht, sind die Tage des Schnullers sowieso gezählt.

Ganz wichtig – Hygiene!
Für welche Schnuller du dich entscheidest, bleibt dir überlassen, denn in Deutschland sind alle angebotenen Modelle kiefergerecht geformt. Achte bitte auf die richtige Größe! Ganz wichtig ist das tägliche Desinfizieren der Schnuller: drei Minuten in kochendes Wasser gelegt und die Schnuller sind bakterienfrei!

Wenn du unterwegs bist, ist eine Schnullerkette ganz praktisch, denn sie verhindert das Herunterfallen des Schnullers, wenn Baby ihn ausspuckt. Für den Fall, dass doch einmal ein Schnuller auf der Straße landet, solltest du immer einen Ersatz dabei haben. Bitte lecke den Schnuller nicht selbst ab, um ihn zu säubern: Diese weitverbreitete Unsitte ist nicht gerade hygienisch!

Immer nur “pur” nuckeln!
Früher wurden Schnuller häufig in Honig getaucht, der süße Geschmack sollte das Baby noch besser beruhigen. Das solltest du auf keine Fall tun, denn Honig ist für Babys unter einem Jahr völlig ungeeignet, unter Umständen sogar gesundheitsschädlich. Auch süße Säfte oder Ähnliches haben am Schnuller nichts zu suchen, sie schaden nur den sich entwickelnden Zähnchen. Deshalb gilt: Immer nur “pur” nuckeln!

Bei allem Guten, was für den Schnuller spricht, vergiss eines bitte nicht: der Schnuller heißt eigentlich “Beruhigungssauger”, deshalb sollte er auch nur zur Beruhigung des Babys und zum Einschlafen benutzt werden und nicht ständig seinen Platz in Babys Mündchen haben.

Weiterführende Artikel...
    ...nee, da passt nix.

Antworten

Schreib eine Leserreaktion

* Pflichtfeld, ¹ wird nicht angezeigt

For spam filtering purposes, please copy the number 7218 to the field below: