Nikki hat Besuch

Heute nachmittag hatten wir volles Haus. Ich hatte nämlich Besuch. Naja, eigentlich hatte Mama Besuch, aber die andere Frau da hatte noch einen Großen im Schlepptau und den haben die zu mir in die Spielecke gesetzt.
Ich glaube, er hieß „Wawa“, das hat er jedenfalls die ganze Zeit gesagt. Bestimmt war der schon ganz alt, denn der konnte fast schon bis auf den Tisch rauf reichen. Dann hat er sich aber meine Ziepelkuh gekrall und wollte die nicht wieder rausrücken, der Horst. Ich hab protestiert, energisch, und ganz laut, bis die Mama mir meine Ziepelkuh wiedergeholt hat. Meine Ziepelkuh, kriegst du nicht, du Horst.

Aber dann hat sich der Wawa auf den Bauch gelegt und hat wie wild mit den Armen und Beinen gerudert und – schwupps – war er schon einmal ums Sofa rum! Der ist richtig vorwärts gekommen! Nich schlecht, Herr Specht. Und jetzt, seit die wieder weg sind, liege ich die ganze Zeit auf dem Bauch und rudere wie wild, aber nichts passiert.
Na warte, bis er das nächste Mal rumkommt, krieg ich das aber auf jeden Fall auch hin, hab ich mir fest vorgenommen. Jetzt werde ich noch ein Weilchen hier rudern und schauen, ob sich was tut, und dann lass ich mich in mein Bettchen bringen.

Gute Nacht.

Weiterführende Artikel...

Antworten

Schreib eine Leserreaktion

* Pflichtfeld, ¹ wird nicht angezeigt

For spam filtering purposes, please copy the number 8986 to the field below: